Events

Wien liest

Wiener Buchwoche

Die größte österreichische Buchmesse im Wiener Rathaus u.a. mit Thomas glavinic, Christoph Ransmayr, Thomas Ballhausen usw.

Wiener Festwochen 2008

Wiener Kinderliteraturfestival

Ein Lesefest für Kinder und Jugendliche





Literatur für junge LeserInnen

19. - 25. März 2009

täglich von 9 - 18 Uhr, am 25. März von 9 - 13 Uhr

Palais Auersperg, Auerspergstraße 1, 1080 Wien

Eintritt frei



Das größte Wiener Kinderliteraturfestival bietet in mehr als 60 Veranstaltungen ein reichhaltiges Programm an Lesungen, Malwerkstätten, Literaturverfilmungen, Theater- und Tanzaufführungen, Reisen durch Kulturen, Workshops und Medienwerkstätten.

Wiener Kriminacht

Wiesbadener Literaturtage








Diesmal steht Ungarn auf dem Programm





Vom 19. bis 26. Juni findet in Wiesbaden zum wiederholten Mal ein kulturelles Highlight mit einer schon langen Tradition statt. Die Literaturtage öffneten an zahlreichen Veranstaltungsorten ihre Pforten und laden viele Menschen zum Zuhören ein. Sie stehen in diesem Jahr ganz im Zeichen Ungarns und als Gastgeber konnte Péter Esterházy gewonnen werden mit dem die Besucher auf einer literarischen Entdeckungstour gehen können.

Wladimir Jaremenko-Tolstoj (Wien) liest

Literatur aus Mittel- und Osteuropa Wladimir Jaremenko-Tolstoj (Wien) "Русский язык для блядей и выблядков" (Russian for bastards and bimbos) Dokumentationsstelle für ost- und mitteleuropäische Literatur 1050 Wien, Spengergasse 30-32 Dienstag, 12. April 2005, 19.00 Uhr

Work Demonstration

"Work Demonstration" ist ein Theaterprojekt welches die Sehnsucht vieler Theaterliebhaber befriedigt. Es erinnert an antikes Theater, Theater des Jerzy Grotowski. Hier entsteht die Einheit der Gedanken und Gefühle sowohl beim Schauspieler als auch beim Zuschauer. Die Einheit erleben wir mit angehaltenem Atem. Die Inszenierungen von Farm v jeskyni kombinieren alle Ausdrucksmittel des Theaters: die Aktion, das Wort, das Lied, die Musik, den Ton und die Bewegung. "Die Bewegung ist materialisierte Musik. Die Musik ist die Bewegung der Seelen."

Workshop für LiteraturkritikerInnen zu Neuerscheinungen aus Mittelosteuropa

Zum dritten Mal organisiert das Literaturhaus Zürich



am 18. und 19. Juni 2006



einen Workshop für LiteraturkritikerInnen zu Neuerscheinungen aus Mittelosteuropa:





Ioana Parvulescu, Redakteurin der Literaturzeitschrift Romania literara und des Verlags Humanitas, spricht über den Roman von Daniel Banulescu (geb. 1960): Ich küsse dir den Hintern, Geliebter Führer (per procura 2005).


XV. Budapesti Nemzetközi Könyvfesztivál

Pages